63 Haus in Weggis projekt, aktuell

An einer spektakulären Lage, am Siedlungsrand von Weggis - die Rigi im Rücken und den Bürgenstock vor sich - steht ein kleines Haus aus den 30er-Jahren. Die Grundrisse des Bestandes ignorieren sowohl Sicht wie auch Himmelsrichtung und bleiben in Raumaufteilung wie auch im Öffnungsverhalten komplett auf sich selbst bezogen. Die Setzung am oberen Rand des Grundstückes definiert jedoch einen hofartigen, terrassierten Garten mit grosser Aufenthaltsqualität und die Kleinteiligkeit und Kompaktheit des Hauses haben viel Charme. Anstelle eines Ersatzneubaus wird ganz bewusst mit der Struktur des Bestandes weitergearbeitet. Die Erweiterung versteht sich dabei als spezifische Neuinterpretation des Ortes und vermittelt zwischen seinen wichtigsten Qualitäten - Aussicht, Ausrichtung und klar definiertem, üppig begrüntem Aussenraum.